Canaveral Seashore - Central Florida

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Naturparks

Canaveral National Seashore Park


Von New Smyrna 7 Meilen südlich liegt der Canaveral National Seashore Park (immer auf der Küstenstraße A1A nach Süden, sie endet am Park) mit der höchsten Erhebung der Region, dem immerhin 16,5 Meter hohen Turtle Mound. Als Ponce de Leon Florida entdeckte, soll diese Erhebung der erste Blick aufs Land gewesen sein. Der Hügel besteht aus einer Ansammlung von Muschelschalen, Fischgräten, Knochen, Holzkohleresten u.dgl. und wurde zwischen 600 und 1200 n.Chr. von Timucuan und Surreque-Indianern angehäuft. Es gab einst viele solcher Anhäufungen in Florida, sie wurden jedoch meist zum Straßenbau genutzt. Turtle Mound steht nun unter Naturschutz, jede Entnahme ist verboten. Ein Boardwalk führt hinauf. Ein Stück weiter am Castle Wind Trail ist ein zweiter Muschelberg.
Dieser schmale Landstreifen ist fast ganz von Wasser umgeben, auf der einen Seite der Atlantik, auf der anderen die Moskito Lagune, die ihrem Namen alle Ehre macht. Hier trifft man Riesenschildkröten (Turtle), Gürteltiere (Armadillo) oder Waschbären (Racoon).
Der Eintritt beträgt 5 USD pro Fahrzeug, geöffnet von 8 Uhr bis Sonnenuntergang. Die von mächtigen, geschützten Dünenwällen, über die Bretterstege führen, abgeschlossenen Sandstrände hier sind viel schmaler als in New Smyrna, aber für den Autoverkehr gesperrt und besonders im Winter herrlich einsam, abgesehen von den vielen Seevögeln. Vor den Dünen sind kleine Parkbuchten, wenn diese voll sind, kann niemand mehr an den Strand und es wird daher nie voll. Am südlichen Ende (Parkplatz 5) ist textilfreies Baden erlaubt. Es gibt einige idyllische Spazierwege durch den Hammock, aber wie gesagt, es gibt auch Moskitos.

Schön ist ein Abstecher nach Eldorado, einem der letzten Häuser, die aus der alten Zeit noch geöffnet sind. Es ist heute Museum und an einigen Tagen geöffnet.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü